netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

14.2.2018
von jplie
1 Kommentar

Rezension: Der rastlose Gast

„Tayfun Demir, der rastlose Gast, zeigt am eigenen Leben die Mühen und Schwierigkeiten eines Emigranten in Deutschland – ein Buch, das den Heimatlosen eine Stimme gibt.“

Tayfun Demir war der langjährige Leiter der interkulturellen Abteilung in der Stadtbibliothek Duisburg. In den tazblogs erschien eine Rezension seines Buches „Der rastlose Gast : Eine Migrationsbiografie aus Duisburg“.

26.1.2018
von jplie
Kommentare deaktiviert für “Would you be prepared to review the proposal for us?”

“Would you be prepared to review the proposal for us?”

24.1.2018
von jplie
Kommentare deaktiviert für Personensuche

Personensuche

Bei der Personensuche gab es längere Zeit keine angemessene Spezialsuchmaschine: Vorhandene waren werbeverseucht und unübersichtlich, Pipl.com ist eher angelsächsisch orientiert und ordnet sehr mäßig, sprich: ein Sammelsurium im Ergebnis, das Zeit benötigt, durchzusehen.
Angenehm überrascht war ich letzthin von Namenfinden, die die Antworten einiger Beispiele gut sortiert geliefert hatte. Durch das Icon auf dem Reiter kam ich darauf, dass das ein Nebenableger von Yasni ist, einer Spezialsuchmaschine, die sich offensichtlich wieder berappelt hat. Man kann nach Themen suchen (versuchen Sie einmal „Bibliotheksmanagement“, es sind etliche relevante Namen in der Ergebnisliste) oder auch als letzte Option nach Namen.
Jedenfalls hat man so wieder eine Spezialsuche, die über das hinausgeht, was allgemeine Suchmaschinen bieten.

22.1.2018
von jplie
Kommentare deaktiviert für Dokumente der Prozesse gegen die Hauptkriegsverbrecher in Nürnberg erschlossen

Dokumente der Prozesse gegen die Hauptkriegsverbrecher in Nürnberg erschlossen

Quelle: Ein Retweet von der Deutschen Digitalen Bibliothek.

21.1.2018
von jplie
Kommentare deaktiviert für Open Access via Blockchain?

Open Access via Blockchain?

„So wurde ein Vorschlag geäußert, ein System zu bauen, in dem die Universitätsbibliotheken eines Landes Knoten sind und auf Blockchain-Basis ein wissenschaftliches Publikationswesen aufziehen, das den Großverlagen wie Elsevier und Springer den Wind aus den Segeln nimmt. Das fand ich hochspannend.“

Aus einem Interview mit dem Verwaltungswissenschafter Klaus Lenk über das Thema Blockchain in netzpolitik.org.

20.1.2018
von jplie
Kommentare deaktiviert für Shut down in den USA

Shut down in den USA


Die Library of Congress kündigt an, das die meisten Anfragen an den Katalog nicht mehr beantwortet werden können und auch anderer Services der LoC ausfallen werden. Das dürfte wahrscheinlich der Grund sein, warum der LoC-Katalog seit dem letzten Shut Down nicht mehr im KVK aufgelistet ist. Die Konkurrenz Zack hat ihn noch im Portfolio.

16.1.2018
von jplie
Kommentare deaktiviert für Wikipedia-Aktion: #1lib1ref

Wikipedia-Aktion: #1lib1ref