netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Gaminator Kostenlos Online Spielen Online slot games

642-902 exam Cisco 350-080 exam dumps 2014 latest 70–410 practice parajumperdanmark Cisco 350-023 obtenir Windows 7 clé de produit de système

20.8.2014
von Edlef Stabenau
Keine Kommentare

The NMC Horizon Report > 2014 Library Edition

Seit heute ist er publiziert, der erste Horizon Library Report. Hier die offizielle Pressemitteilung mit dem Downloadlink.

“This first library edition of the Horizon Report marks some important evolutionary steps,” says Lambert Heller, head of Open Science Lab at the German National Library of Science and Technology (TIB), Hannover and co-principal investigator of the project. “Academic and research libraries are now being seen as incubators for experimenting with emerging technologies and are even leading the way at many university campuses across the world.”

20.8.2014
von jplie
Keine Kommentare

Die Leihbüchereien und die Onleihe

Eine nette Glosse im Techniktagebuch über die Barrieren, denen man bei Öffentlichen Bibliotheken so ausgesetzt ist. Die Onleihe ist ja das digitale Abbild dieser Büchereien – letzt sollte ich einer Freundin helfen, die wenigen Schritte nachzuvollziehen, dass sie mit ihrem iPad ein paar Bücher für den Urlaub ausleihen konnte. Immerhin, ich kam einige Schritte weiter als die ortsansässige lizenznehmende Bibliothek, die freilich den strategischen Nachteil hatte, dass bei ihr kein WLAN zur Verfügung stand (doch sicher nicht dauerhaft, denn es ist eine Institution, die mit 4 Sternen am BIX-Himmel strahlt). Wir scheiterten kurz vor Schluss, denn die Adobe ID war irgendwann schon einmal angelegt worden, Adobe schickte aber in der Zeit kein neues Passwort und die Freundin weigerte sich, ein anderes E-Mail-Konto anzulegen. Nun, entweder man kann oder man kann nicht. Wie heißt es so schön im Techniktagebuch:
“Bitte gebt mir doch eine Möglichkeit, auch die Anmeldung dafür online durchzuführen und nehmt endlich mein Geld!”
Letzteres ist Anlass für eine weitere Anekdote: Meine Kinder lesen nicht mehr in der Stadtbücherei. Sie sind Nichtnutzer. Von den letzten Kontobewegungen waren noch Mahngebühren von 10 € übrig geblieben. Man schrieb dem Kind, auf dessen Konto die Bewegungen gewesen waren (das war nicht notwendigerweise für dieses Kind gewesen, es kommt ja immer darauf an, in welchem Falle des Bedarfs welche Karte gerade zur Hand ist), justament kurz vor dem Geburtstag. Ich fand das gut, dass die Stadtbücherei zum Geburtstag schreibt und nochmal zum Lesen animiert – doch es war (immerhin in abgeschwächtem Amtsjargon) die Mahnung, dass da noch etwas offen steht. Das kam nicht soo gut an, weil es justament das Kind betraf, das so etwas persönlich nimmt. Meine Frau meinte, man könne das doch sicher überweisen. Sie recherchierte: Man kann nicht. Das Ende vom Lied war ein 2,5 km-Weg zur nächsten Zweigstelle (die Fahrbücherei in unserem Stadtteil hat pünktlich zu den Ferien ihren Halt eingestellt, aber in unserem Land sind alle professionell geführten Öffentlichen Bibliotheken ja in erreichbarer Nähe, flächendeckende Versorgung nennt man das) und persönliches Bezahlen. Es könnte sein, dass das Image dieser Institution, immerhin einmal “Bibliothek des Jahres”, nicht ganz so gut bei meinen Kindern ist. Sicherlich hilft die nächste Kampagne zur Leseförderung! Frage: einerseits eine 4-Sterne-BIX-Bibliothek und andererseits eine “Bibliothek des Jahres” (es handelt sich um zwei verschiedene Stadtbibliotheken), das ist doch sicher eine privilegierte geographische Situation? Wie geht es denn den anderen da draußen? Den Nutzern, meine ich. Ach so, das beschreibt ja die Glosse im Techniktagebuch, von der wir ausgegangen sind.

15.8.2014
von jplie
Keine Kommentare

Aggregator “Eventifier” zur IFLA-Konferenz

Ein neuer Aggregator, der sich auf Konferenzen spezialisiert und verschiedene Publikations- und Medienformen in unterschiedlichem Zuschnitt präsentiert. Eine erweiterte Twitterwall, gewissermaßen, die – zumindest in meinem Browser – sich aber nicht selbst aktualisiert, sondern manuell aktualisiert werden will, was dann auch seine Zeit dauert. Gleichwohl bietet es aber bezüglich der IFLA-Konferenz eine gute Übersicht über das Geschehen. Zurzeit sind fast 500 Tweets und mehr von ca. 230 Beiträgern dokumentiert – ich bin gespannt, was hier los ist, wenn die Konferenz erst einmal begonnen hat!

15.8.2014
von jplie
Keine Kommentare

Report of the IFLA Linked Data Satellite meeting

Die Konferenz ist auch gut via Twitter begleitet worden, was mit dem hashtag #iflaLLD angesehen werden kann.

12.8.2014
von jplie
Keine Kommentare

Die papierlose Bibliothek in Bexar County

Bexar County Digital Library

Fundstück aus der IFLA Satellite Conference “Public Library Futures in a global digital world” in Birmingham, von der morgen sicher noch einiges zu lesen sein wird auf Twitter.

8.8.2014
von jplie
Keine Kommentare

Latte nochmal höher gelegt: GMW-Tagungsband ist kommentierbar!

Nicht nur, dass der Tagungsband der GMW, wie bereits gemeldet, bereits vier Wochen vor der Tagung bereits open access verfügbar ist, nein, er ist nun auch auf der Tagungshomepage kommentierbar, und zwar Abschnitt für Abschnitt:

Vielleicht sollte man kurz einmal überlegen, was das bedeutet:

  • mehr Transparenz für Tagungsteilnehmer/innen, was sie bei den Vorträgen erwartet
  • mehr Transparenz für jene, die nicht teilnehmen können, was ihnen entgeht
  • Möglichkeit für beide Gruppen, bereits im Vorhinein ihre Kommentare abzugeben zum Text der Vortragenden
  • Möglichkeit für die Vortragenden, sich auf die Ergänzungen, Fragen und Kritik einzustellen und nicht aus dem hohlen Bauch auf der Tagung antworten zu müssen und
  • falls die Kommentare nicht irgendwann geschlossen werden: Auch nach der Tagung kann weiter kommentiert und ggf. diskutiert werden.

8.8.2014
von jplie
Keine Kommentare

Bibliothekssysteme statt Bibliothekarinnen/Bibliothekare


The machine is serving us … hoffen wir, dass ein paar Systembibliothekare übrig bleiben, die die Push-Services auch richtig programmieren.

8.8.2014
von jplie
5 Kommentare

Nachrichten von Bibliothek & Information International (BII) via Blog

News from the German service point for librarian exchange (Bibliothek & Information International) are now distributed via the blog “BII Stories”

biistories

Über den Blog werden in der nächsten Zeit auch die deutschen Beiträge zur IFLA-Konferenz publiziert werden. Wer daran interessiert ist, findet hier – neben der vom BIB gepflegten Seite – einen guten Anlaufpunkt!

7.8.2014
von jplie
1 Kommentar

IFLA congress app

Es handelt sich wahrscheinlich um dasselbe Teil, das schon beim Bibliothekartag angeboten wurde. Da wurde in der Twittersphäre ziemlich kritisiert, dass es keine native App ist, sondern eine web app. Deshalb ist diese hier natürlich auch für Android und iOS geeignet. Update: Wahrscheinlich ist diese Information falsch, da die App im Play Store und in iTunes zum Installieren angeboten wird. Dann ist die web app lediglich die dritte Variante.

5.8.2014
von jplie
1 Kommentar

#GMW14 – Lernräume gestalten – Bildungskontexte vielfältig denken

Die Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft tagt vom 1./2. bis 4. September in Zürich.