netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Na Servus

Bei den Benützungs- und Preisregelungen der Wiener Stadtbibliothek würgt man net nur a bisserl: Digitale Kopie (Seitenscan A 4, für Studienzwecke; Lieferformat E-Mail oder CD-ROM): 1,00 EUR – Fotos (mit eigenem Apparat [sic!] oder mit Digitalkamera, ohne Blitz): 0,35 EUR pro Aufnahme . Also man zahlt für das allergnädigste Privileg, selbst fotografieren zu dürfen.

Ein Kommentar

  1. Archivgebühren
    Eingentlich wollt‘ ich ja nicht jammern. Ich dachte, dass das die Gebühren normal wären: Nämlich die in der Gebührensatzung des Stadtarchivs Zwickau. Wenn ich also den Liber Proscriptorum (bestehend aus 119 Blatt, ohne Deckblätter etc.) im…