netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Wikipedia Administrator zurückgetreten

Ulrich Fuchs war Administrator bei der Wikipedia und ist nun frustriert zurückgetreten. Seiner Meinung nach entwickelt sich die Enzyklopädie viel zu sehr in die Breite „Der – böses Wort – Mob hat das Projekt mittlerweile übernommen und steuert es unwidersprochen auf das Restniveau des Internets herab.Seine Rücktrittserklärung

Autor: Edlef Stabenau

Ich bin Bibliothekar

3 Kommentare

  1. Dem Rücktritt von UF sind dramatische Debatten in der deutschen Wikipedia vorangegangen sowie stark persönlich gefärbte Auseinandersetzungen. Wenn es schon notwendig ist, hier auf diese internen Wirren hinzuweisen, dann bitte auch auf die Seite
    http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Ulrich.fuchs
    Dort gewinnt man einen Einblick in die Diskussionskultur der Wikipedia und in die unterschiedlichen Wahrnehmungen dieses Projekts.
    Ich ärgere mich auch über mangelndes Niveau, ohne dass ich daran irgendetwas ändern kann (dieses wohlfeile Argument \“ändern statt mosern\“ trägt bei einer Website dieser Grösse nicht) – um so wichtiger wäre es, dass seriöse SchreiberInnen den Semi-Analphabeten, die sich an Artikeln wie Stöpsel ergötzen, Paroli bieten. Insofern hat der Weggang von UF eine Lücke hinterlassen.

  2. Genau *das* habe ich seinerzeit gemeint (http://ww.aardvark.at/blog/archives/2004/06/000623.html), als ich ueber die Wikipedia gemotzt habe. Damals vor ein paar Monaten wollte mir keiner glauben.

  3. Es gibt immer Leute, dies immer schon gewusst haben.