netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

„Kopfprämien“ bei Wikipedia

Für bestimmte Artikel in der Wikipedia kann man sich kleine Belohnungen verdienen. Eigentlich eine sehr nette Idee – doch was passiert, wenn der Artikel dann doch nicht so gut ausfällt, wie der „Auftraggeber“ es sich so vorstellt?
Wenn z.B. (konstruiertes Beispiel!) eine Gemeinde einen Artikel über sich Schreiben lässt (oder lassen will) und dieser ein bisschen zu viel über die unrühmliche NS-Vergangenheit berichtet und nicht ausgiebig genug über die touristischen Freizeitmöglichkeiten?

Kriegt dann der Verfasser keine „Kopfprämie“ keine Belohnung? Oder schreibt er lieber was „Feines“, damit er den kleinen Urlaub geschenkt bekommt?

Ich bin gespannt, wie gut die Selbstreinigungskräfte der Wikipedia da funktionieren werden.

Kommentare sind geschlossen.