netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Kann keine Seiten sehen

Es wären schöne alte Drucke aus Danzig und der Vermerk „See the scanned pages in this chapter“ in Verbindung mit einer Java-Anwendung, die aber im IE und in Mozilla nicht zu funktionieren scheint, deutet an, dass sie ganz gescannt bereitstehen, aber wie drankommen? Vielleicht schaut mal jemand mit dem Firefox?

13 Kommentare

  1. Ich vermute, da ist noch nichts. Mit dem Firefox oder mit Opera tut sich da auch nichts. Bisher überall nur Cover und „See scanned pages in this chapter“ bringt überall nur weiße Seiten. Wird vielleicht noch?

  2. Funktioniert auch bei mit Firefox nicht, nur die Cover und eine Applet-Fehlermeldung (wobei FF auch informiert, dass das Applet nicht vertrauenswuerdig ist)

  3. bei mir funktionierts mit dem firefox, ich vertraute einfach den Bibliothekaren 🙂 und habe das Applet zugelassen. Öber das Uni-Netz ist auch die Geschwindigkeit beim Blättern annehmbar.

  4. Wäre sicher interessant, die genaue Konfiguration von Nils zu wissen. Ich habe mal den neuesten Firefox heruntergeladen, hatte aber keinen Erfolg – ausser, dass er sich auf der Seite aufhängte 🙁 Da kann man wirklich sagen: diese Seite betreiben polnische Spitzeninformatiker … Wenn man auf den RSS-Feed klickt, erhält man eine XML_Datei, die aber von Bloglines nicht als RSS erkennt. Kopiert man sich ein Bruchstück raus, das die PDF-Anzeige regelt, und nimmt die anderweitig einsehbare docID, so erhält man
    http://153.19.58.233:8081/servlet/showDoc?docId=/db/jeromedl/doc/452295ca.xml&chapter=1&view=pdf
    Da gibts aber keine Verbindung bzw. es tut sich nichts. Interessant wäre, ob jemand anderes als Nils auch erfolgreich war und mit welchem Trick/System.

  5. Mit FF erhalte ich die Meldung in der Statuszeile links unten:

    Ausnahme: java.util.MissingRessourceException: Can’t find bundle for base name org.jeromedl.i18n.messages, local en

    Fehler beim Laden des Java Applets…

  6. Klappt bei mir auch mit dem FF wenn man das Laden des Applets zulässt. Wie man aber Blättern kann habe ich noch nicht rausbekommen.

  7. „Service Temporarily Unavailable“ vielleicht arbeiten sie ja gerade dran?

    @kg: ich habe eigentlich den ganz normalen ff 1.0.7

    @finanzer: das Icon zum Blättern war irgendwo rechts (oben?)

  8. Nachdem der Service wieder available ist funktioniert die Seite nun bei mir, sowohl mit dem IE als auch dem FF. Geblättert wird entweder mit den Pfeilen rechts und links unter dem Fenster mit dem Scan, oder mit der kleinen Auswahlbox unter dem Scan, in der alle Seiten einzeln aufgeführt sind.

  9. Weder mit IE noch mit FF wird das Java-Applet bei mir korrekt initialisiert. Ich habe außer den Titelseiten keine einzige Seite zu Gesicht bekommen.

  10. Cache geleert, neustes Java installiert (Java Runtime Environment Version 5.0 Update 5, 1.5.0_05-b05) und Applet „immer“ akzeptieren ausgewählt hatte ich schon vor dem Update? der Seite; dass es nun funktioniert hatte ich aufs Update zurückgeführt … Außer dem Stegmann kann ich alle durchblättern.

  11. Es war so ziemlich die härteste Nuss, die ich je in diesem Bereich zu knacken hatte. Man muss sich in der Tat das neueste Java bei java.com herunterladen. Mit Opera tat sich nix, mit Mozilla kamen die Bücher. Seiten sind natürlich nicht abspeicherbar und das Aufundabhüpfen des Titels am oberen Bildschirmrand ist man von seriösen Altbestandsdigitalisierungen auch nicht gewohnt.

  12. Wenn man den Quelltext aufruft sieht man, dass das zugrundeliegende Programm der GNU untersteht. Ist ja prima und vielleicht schaffen irgendwelche Cracks es ja, Bilder aus der Seite rauszuziehen, aber ist das Sinn eines Digitalisierungsprojekts alter Bücher, das man sich so abmüht?

  13. Im Vollbildmodus zeigt Opera (8.51) einen 2cm hohen Scanaussschnitt