netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

QuestionPoint UB Potsdam verantwortungslos

Im Rahmen meiner Freiburger Ã?bung haben Studenten Fragen via QuestionPoint gestellt. Bisher war die Antwortqualität gut. Hier aber die absolut inakzeptable Antwort der UB Potsdam zur Schlacht von Leuten: Zu Ihrem Thema gibt es sehr viele Veröffentlichungen in Buchform. Das Sie aber nach Quellen aus dem Internet fragten, empfehlen wir Ihnen zusätzlich zu Ihren Quellen folgende Seiten:

http://www.preussenweb.de
http://www.wikipedia.org/wiki/Schlacht_von_Leuthen
http://www.weltchronik.de
www.lexikon. freenet.de/Schlacht_von_Leuthen
Die Universitätsbibliothek verfügt über ein groÃ?es Angebot an Datenbanken. Um sie zu nutzen, müssten Sie sich in eine unserer Bereichs- oder Fachbibliotheken begeben und dort recherchieren. Bei Fragen können Sie sich an die Mitarbeiter des Infoplatzes wenden.
Weltchronik.de wurde vom Studenten als wertlos bewertet, preussenweb als Seite eines Privatmanns. Dass aber mit lexikon.freenet.de ein Wikipedia-Klon neben der Wikipedia selbst genannt wurde, ist absolut unverzeihlich. Ich würde mal sagen: dieser Auskunftsbibliothek oder diese Auskunftsbibliothekarin sollte in einem dienstlichen Gespräch über ihre Pflichten belehrt werden.

2 Kommentare

  1. Es waren also 19 von 20 Auskünften richtig? Oder mehr?

  2. Die Antwort ist in der Tat äußerst unbefriedigend und scheint einfach das Ergebnis einer Google-Recherche zu sein (Top5 für Suche nach’Schlacht von Leuthen‘).

    Interessant wäre doch mal, wie die Qualität von kosenlosen, bibliothekarischen Angeboten ist, im Vergleich zu kostenlosen/kostenpflichtigen nicht-bibliothekarischen Angeboten ist, z.B. „Wer-weiss-was“ oder „Google Answers“. Gab es hier evtl. schon Tests?
    QuestionPoint dürften gar nicht so schlecht abschneiden, denn negative Ausreißer gibt es wohl bei jedem – zudem noch kostenlosen – Angebot, denn [Zitat kg:]“Bisher war die Antwortqualität gut“.