netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Spamschutz-Versuch

Nachdem es mit dem Rechnen ja nicht so gut geklappt hat, ein weiterer Versuch die ca. 400-500 Spamkommentare pro Tag abzuwehren und zwar mit Hilfe von etwas Code, den sich Frank Bültge ausgedacht hat. Jetzt ist nur noch ein Haken zu setzen, um mitzuteilen, dass man kein Automatismus ist. Falls man ihn vergessen hat, kann man zurück gehen und die Kommentardaten sind noch da (falls ich nichts falsch gemacht habe). Mal sehen, wie es sich bewährt…

Autor: Edlef Stabenau

Ich bin Bibliothekar

5 Kommentare

  1. Wer möchte schon unmenschlich sein 😉 – Klappt!

  2. „Tadle nichts Menschliches! Alles ist gut, nur nicht ueberall, nur
    nicht immer, nur nicht fuer alle“ Novalis alias Georg Philipp
    Friedrich Freiherr von Hardenberg

  3. Schöne Pfingsten!
    „Wenn du menschlich bist, dann setze die Checkbox (Spamschutz).“ Das ist kein Deutsch und ich hab erstmal ne halbe Stunde suchen müssen, bevor ich wusste, wo das Häkchen zu machen ist. Verbesserungsvorschlag:
    Wenn du kein Automat bist, gehe bitte zurück und mache ein Häkchen rechts bei SPAMSCHUTZ!

  4. Ebenfalls schöne Pfingsten!!
    Ich habe den Verbesserungsvorschlag umgesetzt. Bis jetzt sind seit gestern nur 3 schmutzige Trackbacks abgefangen worden, also eine sehr deutliche Verbesserung…

  5. Kann es sein, dass es beim ersten Mal nicht funktioniert und man den Kommentar zweimal eingeben muss?