netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Max-Planck-Gesellschaft und Springer erzielen Vereinbarung

Die Pressemitteilung ging gestern auch über Inetbib. Wir kommentieren die Vereinbarung, welche die 1200 Springer-Zeitschriften nicht nur Max-Planck-weit wieder verfügbar macht (über die Kündigung des bisherigen Vertrags berichtete Medinfo am 19. Oktober 2007), sondern künftig alle Veröffentlichungen von MPG-Autoren in Springer-Zeitschriften mit dem gleichen Geld auch weltweit Open Access zugänglich macht, in einem Opinion Piece in der English Corner von Archivalia.

Autor: B.-C.

*1961. Astronom (früher Profi-, jetzt Amateurliga), Bibliothekar (umgekehrt), Musikliebhaber (b.c., ars antiqua, ars nova, ars vocale). Professionelle SP: E-Ressourcen, Bibliothekskonsortien. Motto: "Astronomers do it at night ..."

Kommentare sind geschlossen.