netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Gedruckte Lehrbücher

Wie medinfo berichtet, werden gedruckte Lehrbücher nach einer Umfrage der bayrischen wissenschaftlichen Bibliotheken anscheinend bei den Studierenden doch nicht so klar bevorzugt, wie man dachte. Interessant die Feststellung von Oliver:

Dabei werden Mehrwerte wie Interaktivität und Personalisierungsfunktionen, wie sie immer wieder von Verlagen (zur Rechtfertigung von Preisen oder DRM) angeführt werden, durchgängig als nicht notwendig betrachtet – wie auch unsere und andere Umfragen zeigten.

Autor: Edlef Stabenau

Ich bin Bibliothekar

Kommentare sind deaktiviert.