netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Gaminator Kostenlos Online Spielen Online slot games

Gedruckte Lehrbücher

| Keine Kommentare

Wie medinfo berichtet, werden gedruckte Lehrbücher nach einer Umfrage der bayrischen wissenschaftlichen Bibliotheken anscheinend bei den Studierenden doch nicht so klar bevorzugt, wie man dachte. Interessant die Feststellung von Oliver:

Dabei werden Mehrwerte wie Interaktivität und Personalisierungsfunktionen, wie sie immer wieder von Verlagen (zur Rechtfertigung von Preisen oder DRM) angeführt werden, durchgängig als nicht notwendig betrachtet – wie auch unsere und andere Umfragen zeigten.

Ähnliche Beiträge:

  1. Diese Antiquare… Über diese Diskussion um die Eröffnung einer geschlossenen XING-Gruppe für...
  2. Bibliothekarische Weihnachtsgeschichte 2008 Nach alter bibliothekarischer Tradition hat Stefan wieder einmal das Erscheinen...
  3. test klappts im IE? Wahrscheinlich nicht…. Das ist ein Test mit...
  4. ISBN2WP – ein Selbstversuch Ich schrieb ja letzte Woche über meinen geplanten Test des...
  5. Buchantiquariatskatze In Valencia traf ich diese Katze, welche ein Buchantiquariat vor...

Autor: Edlef Stabenau

Ich bin Bibliothekar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*