netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Gaminator Kostenlos Online Spielen Online slot games

642-902 exam genuine product key for windows 7 ultimate 64 bit windows 7 premium key win 7 cheapest price windows 7 key download need product key for windows 7 professional canada goose victoria parka dba canada goose outlet store in gta

Mierscheid u.a.

Den meisten LeserInnen hier dürfte bekannt sein, dass Jakob Maria Mierscheid, SPD schon sehr lange im Deutschen Bundestag als Abgeordneter geführt wird, obwohl er – ähnlich wie die Steinlaus – eher unsichtbar unterwegs ist. Heute fiel mir ein weiteres Phantom auf, das, wie die Steinlaus, auch Spuren in der Fachliteratur hinterlassen hat (u.a. im Pschyrembel). Prof. Alois Kabelschacht ist Mitarbeiter des Max-Planck Instituts für Physik (MPP), seine Geschichte wird auf einer Nutzerseite der Wikipedia beschrieben.

Autor: Edlef Stabenau

Ich bin Bibliothekar

4 Kommentare

  1. Ich will ja nichts sagen, aber im Vergleich zu Friedrich Gottlob Nagelmann – Mitarbeiter beim BVerfG – ist das alles nur Kindergeburtstag. Immerhin hat Roman Herzog seine Trauerrede gehalten; nur wenige Wochen danach wurde Herzog zum Bundespräsidenten gewählt. Der Zusammenhang ist kaum von der Hand zu weisen. Leider verstarb Nagelmann früh im Alter von gerade 104 Jahren. Ein herber Verlust für die Rechtswissenschaft.
    Wikipedia Eintrag ist ja wohl das Mindeste was man erwarten kann…
    http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Gottlob_Nagelmann

  2. Schönen Dank für die Ergänzung! Das war mir – wie so vieles – gar nicht bekannt :-)

  3. Aber den Namen “Max-Planck-Institut” haben die Mitarbeiter doch hoffentlich richtig geschrieben, nicht wie der Kolporteur bei Wikipedia?

  4. @Daniel Nowak
    Danke! Habe ich hier wie dort korrigiert