netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

In Stanford eine Vorlesung „besuchen“

Das macht sich sicher gut in der Bewerbung: Der erfolgreiche Abschluß der Vorlesung Introduction to Artificial Intelligence. Golem berichtet

Die beiden Stanford-Professoren Sebastian Thrun und Peter Norvig bieten ihre Vorlesung „Introduction to Artificial Intelligence“ (Einführung in die künstliche Intelligenz) komplett im Netz an, so dass jeder mitmachen und nicht nur zuschauen kann. Sogar Noten gibt es.

Autor: Edlef Stabenau

Ich bin Bibliothekar

3 Kommentare

  1. Danke für den interessanten Hinweis. Das ist heute schon das 2. Mal, dass ich auf Vorlesungen in Stanford treffe. Jürgen Lübeck empfahl mir heute Morgen auf G+ den ebenfalls sehr aufschlussreichen Artikel von Hans-Ulrich Gumbrecht:

    The Graduates of Silicon Valley — gibt es eine digitale Generation?

    Dort geht es, wie immer bei Gumbrecht ausführlich und streitbar, darum, wie sich die Vorlesungskultur durch die epochalen Veränderungen unserer immer digitaler werdenden Kommnikation verändert. Obiges Beispiel aus der KI-Vorlesung in Stanford ist dabei ein sehr extremer Ausschlag. 😉

  2. Pingback: Infobib » Drei öffentliche Vorlesungen in Stanford

  3. Pingback: Webaktiviäten vom June 6th | Wolfgang B. Ruge