netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Gaminator Kostenlos Online Spielen Online slot games

642-902 exam Cisco 350-080 exam dumps 2014 latest 70–410 practice parajumperdanmark Cisco 350-023 obtenir Windows 7 clé de produit de système

Fine Foregiveness Week

Eine gute Idee der Rapid City Public Library: Wer ca. 1 Pfund nicht verderbliche Lebensmittel spendet, bekommt von seinem Säumnisgebühren 5 Dollar abgezogen. Die Lebensmittel werden einer Organisation gespendet, die wohl ähnlich arbeitet wie die auch bei uns existierenden Tafeln.

For each 1 lb of non-perishable food donated at either library (Downtown or North) we will remove $5 off your library fines (only for overdue items, not fees for lost or damaged items). All received goods will be donated to the Black Hills Food Bank.

Ähnliche Beiträge:

  1. Diese Antiquare… Über diese Diskussion um die Eröffnung einer geschlossenen XING-Gruppe für...
  2. Bibliothekarische Weihnachtsgeschichte 2008 Nach alter bibliothekarischer Tradition hat Stefan wieder einmal das Erscheinen...
  3. Facebook-Kniff: Statusmeldungen und Fotos selektiv freigeben Auf dem BibCamp in Hannover  gab es ja eine Session...
  4. Next Week is National Library Week… engl., 2:50. engl., 2:06. [via The Proverbial Lone Wolf Librarian's...
  5. test klappts im IE? Wahrscheinlich nicht…. Das ist ein Test mit...

Autor: Edlef Stabenau

Ich bin Bibliothekar

2 Kommentare

  1. Unabhängig davon, dass mir die Idee gut gefällt, gestatte ich mir den Hinweis, dass es dafür in aller Regel einer Ermächtigung durch den Träger bedarf. Man muss Gebührensatzungen nämlich umsetzen, denn man verantwortet fremdes Vermögen iS § 266 StGB – ebenso wie die Politessen, die nicht einfach sagen könnten: “Für jede Konservenspende erlassen wir Ihnen einen Strafzettel für die abgelaufene Parkuhr” – da würde mir die Idee sogar noch besser gefallen ;-)

  2. Pingback: Infobib » Food for Fines