netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Gaminator Kostenlos Online Spielen Online slot games

642-902 exam Cisco 350-080 exam dumps 2014 latest 70–410 practice parajumperdanmark Cisco 350-023 obtenir Windows 7 clé de produit de système

Frag den Staat: Onleihe kostete Düsseldorf 2011 über 56.000 Euro

Frag den Staat gibt es jetzt auch in Nordrhein-Westfalen. Grund genug, das neue Angebot mit einer Frage zur umstrittenen Onleihe (wir berichteten ausführlich) auszuprobieren. Am 28. April wurde gefragt: Wieviel Geld hat Düsseldorf 2011 für die “Onleihe” der kommunalen Bibliothek insgesamt bezahlt? Am 3. Mai kam die Antwort: Im Jahr 2011 betrugen die Kosten der Onleihe bei den Stadtbüchereien Düsseldorf insgesamt 56.685,- EUR. Dafür hätten eine Menge anderer Medien angeschafft werden können.

Ähnliche Beiträge:

  1. Onleihe: Weitere NRW-Bibliotheken lassen sich über den Tisch ziehen Die Westdeutsche Zeitung berichtet über die Entscheidung von neun Bibliotheken...
  2. Onleihe – der Pfusch geht weiter Den ganzen Nachmittag versuche ich vergeblich, in Düsseldorf ein nach...
  3. Rund 30 000 Euro für die Onleihe in die Hand genommen Die Stadtbibliothek Neuss gehört nun auch zu dem Kreis der...
  4. Onleihe: Die Lage ist schwierig Die Nutzung der Onleihe in Thüringen ist anscheinend noch nicht...
  5. Düsseldorf liest wieder ein Buch Der Newsletter des Börsenblattes vermeldet, dass Düsseldorf auch in diesem...

3 Kommentare

  1. Für sich allein ist die Zahl wenig aussagekräftig. Interessant wäre, wieviel das pro Nutzungsfall ist — dann könnte man das mit dem Medienausgaben pro konventioneller Nutzung vergleichen.

  2. Na dann fragen Sie halt selber nach, wenn Sie so klug sind.

  3. Bei der “Onleihe zwischen den Meeren” (http://www.onleihe.de/schleswig_holstein) habe ich die Kosten pro Ausleihe ein halbes Jahr nach dem Start des Verbundes hochgerechnet (Ausleihzahlen im Februar * 12 / (4% Erwerbungsetat + Betriebskosten). Danach kostet ein Nutzungsfall je nach Verbundteilnehmer zwischen 0,72 und 1,86 Euro. Leider liegen mir keine Zahlen zu den konventionellen Kosten vor.