netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

24.5.2011
von jplie
Kommentare deaktiviert für „Bibliothek des Zufalls“

„Bibliothek des Zufalls“

Schon einmal ein guter Titel für eine Veranstaltung, nicht wahr? Ist es auch, findet aber einstweilen nicht in einer Bibliothek statt. Könnte aber noch werden! Es handelt sich um ein Improvisationstheater: Bei der Show dienen nach dem Zufallsprinzip ausgewählte Buchstellen … Weiterlesen

5.2.2010
von jplie
Kommentare deaktiviert für Mit einem Federstrich von der Landkarte getilgt?

Mit einem Federstrich von der Landkarte getilgt?

In Flörsheim regen sich die Freien Wähler gegen Pläne, die Bibliothek zu schließen, die seit 1981 besteht. Auch andere kulturelle Investitionen im Theater- und Fasnachtsbereich sollen gecancelt werden. Wer die Fastnachtszüge und die Straßenfastnacht, die Bücherei, den Mainturm und die … Weiterlesen

30.11.2009
von jplie
Kommentare deaktiviert für Blick in den Abgrund ohne Rettungsschirm

Blick in den Abgrund ohne Rettungsschirm

Die Zeit meldet, dass in Wuppertal das Theater geschlossen wird. Das Motto des OBs in seinem Haushaltssicherungskonzept ist „Sparen, um zu gestalten“ und die Zeit schlägt vor, es durch „Abschaffen, um zu gestalten“ zu ersetzen.

8.9.2009
von jplie
Kommentare deaktiviert für Theater in der Stadtbibliothek

Theater in der Stadtbibliothek

„Feuer in Alexandria“ fand in Greven mit „feinsinniger Einbeziehung des Spielortes“ statt. Der Plot sah eine „vom Leben und Lesen betrogene sympathischen Bibliothekarin“, die die Bibliothek anzustecken drohte. Die Auseinandersetzung mit den Feuerwehrleuten geriet zur Lesereise. Das Publikum war offensichtlich … Weiterlesen

4.12.2007
von jplie
Kommentare deaktiviert für Theater in Hamburgs SUB

Theater in Hamburgs SUB

In Zeha Schröders Inszenierung â??Feuer in Alexandriaâ?? verwandelt sich die groÃ?e Welt der Bibliotheksbrände und Feuerwehreinsätze in die kleine Welt von vier Menschen, die durch eine Brandmeldung zusammentreffen Im Januar, wie kultura extra meldet.