netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

e-books

Durch einen Blick in unsere Referer bekam ich mit, dass die Macher der Seite Zap’s eBooklinks & News anscheinend netbib lesen. zap ist eine Zusammenstellung von Links, die genauso gut durch Suchmaschinen wie Google auffindbar sind. Auf dieser Seite werden in keiner Weise unter Copyright stehende Bücher oder Texte als Downloads angeboten, ebenso wenig wird zum Download von solchen aufgerufen. Vielmehr soll im Sinne der Meinungsfreiheit gezeigt werden, inwieweit digitale Texte als Leseprobe und somit Werbung für „echte“ Bücher dienen könnten. Auf der Seite gibt es haufenweise Links zu offiziellen E-Books-Seiten.

Autor: Edlef Stabenau

Ich bin Bibliothekar

3 Kommentare

  1. Die Seite schätze ich auch, da dort wirklich viele legale Ebook-Links zu finden sind. Nun gut, ob man die nicht so ganz legalen Links anklickt, ist jedem selber überlassen…

  2. Klar lese ich netbib, dieses Weblog ist eine meiner ersten Anlaufstelle für aktuelle Informationen bezüglich Urheberrecht, Digitalisierung und allgemein Literatur im Netz.

    Weiter so!

  3. Wir fühlen uns geehrt. 😉