netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Digitales Alexandria

Die aktuelle Ausgabe der CT – 11/03 – berichtet auf Seite 172 ff. über die „Internet Archive Wayback Machine. Das folgende Zitat bringt die Problematik der digitalen Archivmedien auf den Punkt: Nicht nur nur mangelnde Wertschätzung der eigenen alten Website, auch der rasche technische Fortschritt ist für die Amnesie des Internet-Zeitalters verantwortlich: Disketten, für die es keine Laufwerke gibt, kaputte Datenträger, nicht mehr lesbare Datenformate. „Digitales Material ist sehr viel anfälliger als physisches Material, das Jahrhunderte oder sogar Jahrtausende überdauern kann. Versuchen Sie doch mal, eine 20 Jahre alte Diskette auszulesen,“ so Kahle. [Gründer der Wayback-Machine]

3 Kommentare

  1. Allerdingens. Das älteste Buch in meinem Regal ist 1792 gedruckt – Robinson der Jüngere, von J. H. Campe – und funktioniert noch. Erstaunlich.

  2. Ach, und ich dachte es liegt an mir und dem Kalk der durch meine Gehirnzellen rieselt, daß ich immer alles vergesse! Dabei liegt es an den Disketten!! 😉