netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

6 Kommentare

  1. Eine ziemlich hochtrabende Meldung für einen simplen Sachverhalt. Wenn eine Person in der Personendatennormdatei erscheint, wird auf den Katalog der DDB verlinkt.

  2. Die Moralkeule, ob das jetzt „ziemlich hochtrabend“ ist oder nicht mal beiseite gelassen: Daß die Personenartikel zum jeweils genau passenden Datensatz in der Normdatei verlinkt sind ist überhaupt nicht simpel. Nicht angesichts der zusätzlichen Hand- und Kopfarbeit, die in der Zuordnung stecken muß.

  3. Als intensiver Mitarbeiter der Wikipedia erscheint mir der Nutzen dieser jetzt emphatisch gefeierten Zusammenarbeit sehr begrenzt. Hier gibts die Infos zur praktischen Umsetzung:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:PND

  4. netbib war da mit der Originalquelle und ohne Brimborium erheblich schneller als DIE WELT 😉

    ///log.netbib.de/archives/2005/08/02/wikipedia-ist-mit-dem-onlinekatalog-der-deutschen-bibliothek-verbunden-2/

  5. Respekt! Und nicht nur das: netbib war auch schneller als es selbst. 🙂

  6. Mir erschließt sich der Mehrwert dabei für beide Seiten nicht. Aktuell gibt es gerade einen Beitrag im Nachtmagazin über die Wikupedianer in der Ard.