netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Open Content Alliance

Vor ziemlich genau einem halben Jahr startete Brewster Kahles Internet Archive eine Initiative mit dem Namen Ourmedia. (netbib über Ourmedia.) Unter Verwendung von Creative-Commons-Lizenzen entsteht hier ein offenes Repository für Texte und multimediale Inhalte aller Art, das allerdings – m.E. nicht ganz zu Unrecht – ob seines Zentralismus kritisiert wurde.
Nun beginnt etwas ähnliches wie Ourmedia noch mal, und dieses mal ein bis zwei Stufen gröÃ?er. Angelegt ist die neue Open Content Alliance (OCA) als verteiltes Repository, das auch langfristig als Archiv funktionieren soll und dabei von Yahoo durchsuchbar gemacht wird. Auch diesmal sollen die Inhalte so frei zugänglich wie möglich sein; Brewster Kahle will die Veröffentlichung veränderter Werke explizit unterstützen. Die University of California will ein nennenswertes Korpus digitalisierter Bücher beisteuern, was technisch von HP und Adobe unterstützt wird. Die University of Toronto und O’Reilly steuern weitere Bücher bei, und Filmarchive sind ebenfalls mit im Boot.
Man darf also gespannt sein. Das Ganze geht am 25. Oktober los.

Autor: Lambert Heller

Librarian 2.0, interested in knowledge management, publishing and communities on the web. Likes Open Access / Open Data. Hannover, Germany.

2 Kommentare

  1. Erfreuliche News, aber man sollte trotzdem wissen, dass es in diesem Zusammenhang DAS Korpus heissen muss.

  2. Klingt in meinen Ohren jetzt zwar merkwürdig (vermutlich wg. katholischer Erziehung, da kam nur DER Korpus vor), aber ich habs berichtigt; danke für den Hinweis.