netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Wider die CC-NC-Lizenzen

Möllers Plädoyer liegt auch auf deutsch vor. Zitat: Freie Inhalte befinden sich ständig im Fluss, wachsen zusammen und schlagen Wellen. Im Ozean des freien Wissens bildet das Copyright die Kontinente, schwerfällige Landmassen, auf denen sich nichtsdestotrotz eine groÃ?e Vielfalt von Leben entwickelt hat. Lizenzen, die einerseits eine freie Verbreitung erlauben, andererseits aber die kommerzielle Nutzung verbieten, repräsentieren einsame Inseln, gehören weder zur alten noch zur neuen Welt. Trauen Sie sich, in den Ozean einzutauchen. Denn alles Leben kommt aus dem Wasser. Was ist überhaupt eine gewerbliche Nutzung? Wann ist eine Nutzung definitionsgemäÃ? hauptsächlich auf einen geschäftlichen Vorteil oder eine vertraglich geschuldete geldwerte Vergütung gerichtet? Sind Weblogs mit Werbung tatsächlich kommerziell, wie Möller will? Wie sieht es mit wissenschaftlichen Verlagspublikationen aus? Mit denen wird ja auch gutes Geld verdient. Nicht vom Autor natürlich, sondern vom Verlag. Wer ist der Lizenznehmer, der Autor oder der Verlag? Wie sieht das mit den Open-Access-Grundsätzen aus? Bibliotheken, Repositorien und E-Journals pflegen üblicherweise ein Open-Access-Light-Konzept, das in der Regel alle Urheberrechte vorbehält und übersieht, dass zum Kern der gängigen Open-Access-Definitionen die Abschaffung von „permission barriers“ gehört. PLoS hat konsequenterweise: CC-BY. Die BOAI-Definition sagt eindeutig, das Urheberrecht dürfe bis auf die Zuerkennung der Autorschaft keine Rolle spielen, und auch aus der Berlin Declaration kann man unter keinen Umständen ein Verbot der gewerblichen Nutzung herauslesen. Wer Open Access unterstützt und auf dem Boden dieser beiden Erklärungen steht, kann nicht auf der anderen Seite für CC-NC-Lizenzen sein. Aber derlei wird in der Open-Access-Community gern unter den Tisch gekehrt, wie man auch vergeblich darauf wartet, dass etwa die Dresdener Museen, die die Berlin Declaration unterzeichnet haben, Bilder unter irgendeiner CC-Lizenz zugänglich machen.

Kommentare sind geschlossen.