netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

readme.cc : Bücher für die Zukunft

Im Podcast „Kultpavillon“ berichtet der unachahmliche Roger M. Lévy über das Projekt „readme.cc : Bücher für die Zukunft„, welches im Moment in der Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern gastiert.

Bei readme.cc kann man sich ein „virtuelles Bücherregal“ einrichten und sich selbst mit seinen Lieblingsbüchern präsentieren. Dazu gibt es vieleviele Rezensionen.

2 Kommentare

  1. Na ja – die Webseite sieht ja farblich sehr seltsam gestaltet aus und irgendwie finde ich Gründe jetzt nicht so überzeugend als dass ich wirklich von der bewährten Bookcrossing-Gemeinde rüberswitchen würde. Denn all das gibt’s ja schon, gelle?

  2. Der Ansatz von readme.cc scheint mir doch ein ganz anderer zu sein als Bookcrossing. Man lässt ja keine Bücher frei sondern „hängt“ sich sozusagen an Aufnahmen von Büchern an. Ausserdem ist das „virtuelle Bücherregal“ völlig unabhängig davon, ob man das Buch tatsächlich selber hat oder nicht.