netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

RFID-Einsatz in München

Wieder ‚mal ein Artikel [diesmal in der Süddeutschen) über RFID in Münchner Bibliotheken mit dem grandiosen Fehl-Titel Bücher aus dem Automaten! Ich stelle mir da einen überdimensionierten Zigarettenautomaten vor, in den man die Leserkarte einsteckt und dann auf dem Touchscreen den Katalog bedient, so wie diese Zigarettenspender in Supermärkten. („2 x drücken = 2 x Umberto Eco, 3 x drücken = usw. usf.). 🙂

Kommentare sind geschlossen.