netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Google Books

Diesen Intern.de-Artikel habe ich nicht ganz verstanden: Die Verleger sollen von Google Books ihre eigenen Bücher kaufen …?
Egal! Lustig der Hinweis auf den Google-Boykott von Verleger Bloomsbury. Hat irgendwie keiner mitgekriegt …

2 Kommentare

  1. intern.de hats nicht kapiert. Die dort angegebenen Quellen sprechen nur davon, dass via Google der kostenpflichtige Online-Access für Verbraucher möglich sein soll, nicht aber, dass Verleger ihre eigenen Bücher kaufen. Den Boykott habe ich ganz am Rande wahrgenommen, man muss nicht jede Seifenblase kommentieren.

  2. Danke für die Klärung. Wär auch zu merkwürdig gewesen. Obwohl … wenn man sich anguckt, was heute so auf dem Gebiet des Urheberrechts so los ist …