netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Verlagsübernahme

Ds Börsenblatt berichtet:

Wolters Kluwer Deutschland (Wiesbaden) wird den Carl Heymanns Verlag (Köln) – vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamts – übernehmen.

Danke an Stephan für den Hinweis!

Autor: Edlef Stabenau

Ich bin Bibliothekar

Ein Kommentar

  1. Dieser Konzern ist derart gefräßig, dass es einem Angst macht. Neben zahlreichen Fachverlagen haben die auch mehr oder weniger den gesamten Berufschulbuchmarkt aufgekauft und diktieren dort bereits die Konditionen, und der Buchhandel ist absolut machtlos den Minimalrabatten des Verlags und den gesetzlich festgelegten (natürlich Maximial-)Rabatten der öff. Hand als Kunde ausgeliefert (der Börsenverein mahnt da immer mal wieder freundich an, wie auch sonst, die sind ja auch Mitglied).