netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

eTicket installiert

Um mal die Unterschiede zu der bei uns benutzten, alten und stark modifizierten Version von osTicket zu sehen, habe ich eTicket auf unserem Auskunftsserver installiert. Für Nichteingeweihte ist das nicht besonders spannend, für Fortgeschrittene gibt es einige Unterschiede:

  • die neue Version ist deutlich hübscher
  • gegen Spammer wurde ein abschaltbares Captcha eingebaut
  • endlich wird ein Sprachfile unterstützt, allerdings ist nur englisch dabei. Es wäre vielleicht eine nette Idde, die Sprachdatei in deutsch mit bibliothekarischen Begriffen zu übersetzen?
  • es sind schon einige vordefinierte „Antworten“ (englisch) dabei, hinzufügen weiterer ist nicht so komfortabel (von Hand in die settings.php eintzutragen) wie bei der von Olli programmierten Lösung

Wie üblich bei solchen System muss sich entscheiden, wie die Fragen reinkommen sollen, direkt über ein Formular, über eine Mailadresse oder beides. Die erstmalige Einrichtung solcher Systeme erfordert ein bischen Ã?berlegung (wer soll welche Fragen beantworten und was darf er im System sehen und modifizieren), aber die enorme Effizienzsteigerung gegenüber den eher altertümlichen Lösungen wie „Frage geht an eine Liste mit mehreren Bearbeitern“ oder „Frage geht an eine Maildresse, die von mehreren bearbeitet wird“ macht den Einsatz auf jeden Fall sinnvoll.
Achja: Wer einen Account zum Herumspielen braucht, wende sich bitte an mich.

Autor: Edlef Stabenau

Ich bin Bibliothekar

Kommentare sind geschlossen.