netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

ZB Medizin der ULB Münster mit Podcast

Ich hatte es geahnt ;-): Die ZB Medizin der ULB Münster hat jetzt auch einen Podcast. Mal sehen, ob es sich von Oliver durchhalten lässt, jede Woche einen Rückblick zu erstellen.

Die Zweigbibliothek Medizin möchte dieses Medium nutzen, um Ihnen Neuigkeiten aus der Bibliothek als Podcast zu präsentieren. Wir möchten zunächst einen Wochenrückblick anbieten: Was ist alles in der Bibliothek in der letzten Woche passiert? Ist dieses Format erfolgreich, sollen Schulungen (in Form von einzelnen Informationssendungen) zur medizinischen Literatursuche folgen.

Da wünsche ich natürlich viel Erfolg, der RSS-Feed ist abonniert und die letzten Beiträge sind in unserer Feedsammlung unter Podcasts, Infos einzusehen.

Autor: Edlef Stabenau

Ich bin Bibliothekar

8 Kommentare

  1. Eine sehr schöne Sache! Ich frage mich aber (auch beim netbib Podcast) immer, warum man englischsprachige Hinweise nicht ins deutsche übersetzen kann. Ich habe zwar mit englisch keine Probleme, aber es hört sich einfach komisch an. Außerdem hört es sich beim ZB-Podcast so an, als ob im Hintergrund die ganze Zeit ein Wasserhahn (oder Springbrunnen?) läuft 🙂

  2. Beim Netbib-Podcast ist es einfach – was ich gerne zugebe – eine Frage des Aufwands. Längere Textpassagen lasse ich im Original weil das Öbersetzen einfach Zeit wegnimmt. Man kann es natürlich paraphrasieren, aber manchmal stoße ich auch an meine Englisch-Kenntnis-Grenze bei Fachtermini – wenn ein Text in der Hälfte dann aus deutsch, in der anderen Hälfte dann aus unübersetzbaren Begriffen besteht lasse ich es dann doch lieber in Englisch.

  3. Ich werde wohl keinen wöchentlichen Rythmus hinbekommen, soviel passiert an einer kleinen deutschen Medizinbibliothek denn doch nicht 🙂 und immer wieder zu berichten, wie sie die Straße vor unserer Türe aufreissen (und mit welchen Baggern!) ist wohl nicht so Endnutzer-orientiert …
    Dass mit der Elsevier-Pressemeldung fand ich einfach witzig, die im englischen Original vorzulesen. Außerdem habe ich ja kein Manuskript – es soll ja möglichst wenig Arbeit machen.

    PS: Das ist kein Wasserhahn, das ist der Lüfter von meinem PC! 🙁

  4. Öbrigens, Edlef, nochmal danke, dass du mir den letzten Kick für den Podcast gegeben hast!

  5. Pingback: Hörbuch- und Podcast-Blog

  6. 🙂 Nichts zu danken! Ich finde diese Idee mit den etwas kuerzeren Podcasts aber sehr gut, die kann man dann auch noch gut auf der Webseite anhoeren.

  7. Also gerade die Sache mit den Baggern finde ich total spannend. 😉
    Ad Astra

  8. @ Bibliothekswelt: Es ist doch nicht der PC-Lüfter, sondern mein Springbrunnen! Höre ich schon gar nicht mehr (kopfschüttel). Werde ich jetzt während der Aufnahme ausschalten, danke für den Hinweis!