netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Bookcrossing auf hohem Niveau

Aus inetbib übernommen:

wenn Sie in diesem Sommer in den Tiroler oder Südtiroler Bergen unterwegs sind, kann es sein, dass Sie auf einem Gipfel nicht nur das unvermeidliche Gipfelbuch vorfinden, sondern auch ein echtes Buch im Sinne der klassischen Bibliothekswissenschaften. Wetten, dass es sich dann entweder um ein Buch der „Ersten Gipfelbibliothek der Welt im Wilden Kaiser“ handelt (siehe www.gipfelbibliothek.com), die seit ihrer Gründung im letzten Sommer bei Bergsteigern, Medien, Zeitschriften der Buchbranche und auf SpaÃ?-Sites der Webcommunity ein begeistertes Echo auslöste, oder um ein Buch der „Gipfelbibliothek Südtirol Laugen“, die nach der Idee der Erstgenannten am 30. Juni 07 zum Abschluss des „Wanderforums Südtirol Ultental-Deutschnonsberg“ (www.wanderforum.info) auf dem 2434 m hohen Laugen bei Meran eröffnet werden soll.

Aber keine Angst, dass Ihnen ein Berg voll Bücher die schöne Aussicht verstellt! Denn die „Initiative GEGEN die Regalhaltung von Büchern und FÃ?R mehr Kultur in der Natur“ bezweckt gerade das Gegenteil, nämlich durch das Vorfinden von Büchern an ungewohnten Orten die Sicht auf neue Horizonte zu schärfen. Unnötig zu sagen, dass die Bücher mitgenommen, gelesen, im Internet kommentiert und auf einem anderen Gipfel dieser Welt wieder ausgesetzt werden sollen. Book-Crossing auf höchstem Niveau also!

Testen Sie selbst! Vielleicht finden Sie eines der bis Ende Juni ca. 50 ausgesetzen Gipfelbibliotheksbücher auf einer Begtour. Oder verfolgen Sie auf www.gipfelbibliothek.com, wo und wie die Bücher der Gipfelbibliothek im Wilden Kaiser den Winter überlebt haben, bzw. ab Mitte Juni auf den Gipfelbibliotheksseiten des Portals www.wanderforum.info, welche Bücher der Gipfelbibliothek Südtirol Laugen auf nimmermüde Wanderer warten.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Jakoblog