netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Onleihe führt Mangelwirtschaft ein

Wer sich jetzt fragt, wie die das mit den Rechten geregelt haben, der wird sich freuen zu hören, dass die Online-Bibliothek die gute alte Mangelwirtschaft wieder einführt. PDF-Bücher kann nicht einfach jeder ausleihen, sondern sie sind nur in einer bestimmten Menge vorhanden. Wenn z.B. das â??einzige Exemplarâ? von CSS für Dummies ausgeliehen ist, muss man sich auf der Warteliste eintragen.

Das De:BUG-Blog hat das Wort „Onleihe“ zum Unwort der Woche gekürt. Nicht ganz zu Unrecht wie mir scheint…

Ein Kommentar

  1. Besonders doof:
    – teilweise nur für Windows
    – was macht man, wenn man ein E-Book früher „zurückgeben“ will? => Geht nicht – der nächste Nutzer muss halt warten, bis die „Leihfrist“ abgelaufen ist.
    – E-Books sind wegen der Mehrwertsteuer häufig teurer als Printausgaben.
    – Meist gibt es bei E-Book-Anbietern keine Möglichkeit ein „Archiv-Exemplar“ zu behalten, wenn man die Verträge kündigt.
    Mein Fazit: Dann lieber keine E-Books – oder nur freie!