netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Internetzugang Aufgabe der Ã?B?

In Henstedt-Ulzburg haben Jugendliche als Projektarbeit eine Ecke in der Gemeindebücherei gestaltet, in welchem an zwei Computern kostenlos im Internet recherchiert werden kann. Es wurde im Gemeindeparlament eingehend diskutiert, ob Jugendliche nicht ins Jugendforum oder Internetcafé gehen sollten. [via Hamburger Abendblatt]

3 Kommentare

  1. Also ich weiß nicht, warum das in Deutschland immer noch so eine Diskussion sein muss. Internetzugang in öffentlichen Bibliotheken ist ein Muss, kein Kann! Welch ein Trauerspiel.

  2. Richtig. Das Internetcafé ist ein Ersatz für die Bibliothek in dem Sinne, wie es auch ein Buchladen ist: Gar keiner.

    Wer sich das nicht leisten kann, bleibt außen vor, und das gilt es zu vermeiden.

  3. Den letzten Satz von CH sehe ich auch so.