netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Volltextsuche online ist jetzt Libreka

Anstatt einer Beta zeigt sich die Volltextsuche Online in neuem Gewand als Public Preview Libreka nun jedem, der diese Suche ausprobieren möchte. Einige Funktionen sind noch nicht implementiert aber das ist bei einer Preview ja immer so.
Vorgestellt wurde das Ganze auf der Buchmesse und im Blog dazu findet sich Folgendes dazu:

Fakten auf den Tisch: von den 19.000 im VLB derzeit vertretenen Verlagen haben es knapp 350 geschafft, bisher etwa 8.000 Bücher einzuscannen, zu hosten und für libreka freizugeben .Auf eine an ihn gerichtete Frage aus dem Publikum der selbstverständlich anwesende Google Deutschlandchef Jens Redmer: â??8.000? Das sind bei der google-booksearch Zahlen, die ein einzelner Verlag bringt.â?

Die verdutzte Stille, die danach im Raum vorhanden gewesen sein muss kann man im Beitrag mit den Händen greifen…

Ein Kommentar

  1. … vielen Dank für das nette Kompliment – und JA!, da war plötzlich Ruhe im Raum 😉

    hg aus Halle 4.2,
    katja