netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Camtasia Studio 2

Camtasia ist für alle, die sich mit dem Thema e-learning, Videotraining u.ä. befassen ein nützliches Werkzeug, das bislang nur gegen relativ viel Geld zu bekommen war. Durch Zufall entdeckte ich, dass Version 2 in der aktuellen CHIP-Ausgabe (11, 2007) als Vollversion enthalten ist (man muss sich allerdings für die Nutzung kostenlos registrieren).
Ich konnte noch nicht prüfen, welche Funktionen enthalten sind, aber die 3,99 Euro sind sicher ganz gut angelegt.
Mit Camtasia kann man sehr einfach sogenannte Screencasts erstellen, also den Bildschirm und alles was darauf passiert, als Filmchen speichern, dann bearbeiten und auch vertonen. Ich habe es vor 2 Jahren mal getestet. Im Moment ist die Version 5 mit vielen weiteren Möglichkeiten aktuell, eine kurze Besprechung der Version 4 gibt es hier.

Autor: Edlef Stabenau

Ich bin Bibliothekar

5 Kommentare

  1. Ich empfehle JING http://www.jingproject.com/ (noch) umsonst und funktioniert einfach gut.

  2. Dankeschön, gut zu wissen die Software ist toll, mal schauen was die 2’er so kann, aber Camtasia und SnagIT sind echt tolle Progs.
    Also danke für den Tipp!

  3. Pingback: Tim’s Little Planet » Camtasia 2 im CHIP Magazin

  4. Hi Martin,
    danke fuer den Tipp mit Jing, das sieht ja ganz fein aus!

  5. Hallo,
    es gibt nun auch eine 3.x Version kostenlos – gefunden auf Akademie.de:
    http://www.akademie.de/gestalten/design/tipps/video/geschenkt-screencast-software-camtasia-3.html