netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Thomas Mann: Download teurer als Taschenbuch

Auf der Internetseite www.thomasmann.de können die wissenschaftlich gesicherten und zitierfähigen Texte im Pdf-Format für wenige Euro (von 1,50 Euro bis ca. sieben Euro) auf den heimischen Rechner geladen werden.

Für Holger Stunz, der die Thomas-Mann-Seite für S. Fischer betreut, ist das Angebot zugleich der Einstieg in eine neue Verwertungsstrategie nicht nur für die GKFA, sondern auch für andere Klassikerausgaben bei S. Fischer â?? etwa von Franz Kafka und Sigmund Freud â??, für die Kulturzeitschrift »Neue Rundschau« sowie Theaterstücke. […]

Die heruntergeladenen Texte seien zwar geringfügig teurer als die entsprechenden Taschenbuchausgaben (oder die Kosten für das Kopieren einer Erzählung), dafür seien die Pdf-Dateien aber den gedruckten Texten überlegen.

Boersenblatt online 8.11.07

2 Kommentare

  1. Ich frag mich gerade in welcher Hinsicht PDF-Texten überlegen sein sollen – schön, man kann sie am PC durchsuchen… Hmmm…. Grübel…

  2. Ein Vorteil: man muss nicht warten. Zur Bibliothek muss man hinfahren, das Buch muss da sein, man muss kopieren etc. Buchhandlung dito. Versandbuchhandel dauert auch mind. 1 Tag. Ein PDF hingegen ist in Minuten gekauft und bezahlt und geöffnet. Das könnte dem ein oder anderen Seminararbeitsschreiber unter großem Termindruck (Nachtarbeit, am Morgen muss die Arbeit fertig sein) ein paar Cent wert sein… Ein Geschäftsmodell würde ich darauf aber auch nicht gerade aufbauen wollen….