netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Lichtenberg über die Ware Buch

„Eine seltsamere Ware als Bücher gibt es wohl schwerlich in der Welt. Von Leuten gedruckt, die sie nicht verstehen; von Leuten verkauft, die sie nicht verstehen; gebunden, rezensiert und gelesen von Leuten, die sie nicht verstehen; und nun gar geschrieben von Leuten, die sie nicht verstehen.

Sudelbücher, Heft K, Nr. 172

3 Kommentare

  1. …ich hoffe, dass man es mir nicht als unerwünschte Werbung in diesem Blog auslegt, aber ich habe mich sehr darüber gefreut, dass wir gerade gestern die Hör-„Sudelbücher“, gelesen von Gert Heidenreich, ins Onleihe-Programm bekommen haben und ich hoffe, dass in wenigen Tagen die ersten Onleihen diesen schönen Inhalt ihren Nutzern anbieten werden.
    Ich fand es einen schönen Zufall, dass Sie sich gerade in der jetzigen Onleihe-Diskussion für dieses Zitat entschieden haben…

    Mit freundlichem Gruß

    Holger Behrens

  2. Ich sehe nicht was dieser Beitrag nun mit der Onleihe an sich zu tun haben sollte. Insofern habe ich Gschmäckle auf der Zunge…

  3. Hallo Herr Spließ,

    deswegen habe ich ja auch sehr explizit auf die mögliche „Gefahr“ der unlauteren Werbung hingewiesen. Ich habe mich einfach wirklich darüber gefreut, dass wir diesen schönen Inhalt jetzt auch im Angebot haben und solche Weisheiten in Zukunft Nutzern auch über die Onleihe zugänglich gemacht werden.

    Mit freundlichem Gruß

    Holger Behrens

    PS: Ich hatte nicht vor, hier eine tägliche Rubrik aufzumachen und zu berichten, welche Inhalte wir wieder rein bekommen haben… 😉