netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Die Bibliothekare, die in der Hölle arbeiten

Fu Longs Rückkehr

Die teuflischen Archivare waren nicht unbedingt glücklich in ihrer Bibliothek. Aber sie waren zufrieden und das war mehr, als man von den meisten Lebenwesen in der Dimension, die man die Schwefelklüfte nannte, behaupten konnte. Die wolfsköpfigen Dämonen archivierten alles, was ihnen in die Hände fiel, und was sich nicht archivieren lieÃ?, das existierte für sie auch nicht.

Autor Manfred H. Rückert scheint sich nicht so ganz schlüssig zu sein ob die Dämonen in den Schwefelklüften – so wird die Hölle in der Heftromanserie „Professor Zamorra“ genannt – nun Archivare oder eher Bibliothekare sind. Ab Seite 28 kann man im PZ „Fu Longs Rückkehr“ jedenfalls erleben was passiert wenn Lucifuge Rofocale die höllische Bibliothek/das höllische Archiv aufsucht. (Ich denke mal eher, es ist ein Archiv gemeint – Dämonen, die sich etwas ausleihen und sich dann an Leihfristen halten?)

Ein Kommentar

  1. Hallo,

    naja, die Hölle ist in der Serie Zamorra eben sehr speziell organisiert.
    Macht jedoch großen Spaß. Gerade die Archivare mag ich sehr.
    Grüße aus der Würfelwelt