netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Stadt Gammertingen trennt sich von Bibliotheksleiterin

Scheinbar eskalierte ein privater Streit der Bibliotheksleiterin mit einem Hauptschulrektor so sehr, dass dieser seinem Kollegium empfahl, mit den Klassen nicht mehr die Stadtbibliothek zu besuchen. Dies führte nach den Informationen der Schwäbischen Zeitung nach Abmahnung der Bibliotheksleiterin zu einer auÃ?erordentlichen Kündigung, nachdem ein Gütetermin vor dem Gericht scheint’s keinen Erfolg hatte. Die Bibliotheksleiterin hatte die Stadtbibliothek in den letzten 20 Jahren aufgebaut und maÃ?geblich geprägt.

2 Kommentare

  1. Wieso wird die Bibliotheksleiterin abgemahnt, und ihr dann sogar gekündigt, wenn ein Hauptschulrektor aufgrund eines privaten Streites sein Kollegium anweist (nicht: ihm empfiehlt), mit den Klassen nicht mehr die Stadtbibliothek aufzusuchen? Wer kann denn da Privates und Dienstliches nicht auseinander halten?
    Die Kollegin ist brigens auch als Autorin in Erscheinung getreten, z.B. mit „Der Tisch des Dichters“.

  2. Man weiß natürlich nicht, was sich hinter den Kulissen alles abgespielt hat, aber so wie es im Artikel dargestellt wird, finde ich es auch unglaublich, dass der Bibliothekarin gekündigt wurde!