netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Ausgesonderte DDR-Bücher gesammelt, erfaÃ?t und – ? …

Der „Verein zur Förderung, Erhaltung und Erweiterung einer Sammlung von 1945-1990 im Osten Deutschlands erschienener Literatur (Peter-Sodann-Bibliothek) e.V.“ in Merseburg sammelt Bücher aus DDR-Zeiten, erfaÃ?t sie und möchte sie später in einer Bibliothek aufstellen. Das Sammlungskonzept besteht darin, nach der Wende aus Bibliotheken entfernte Literatur zu sammeln und so die in der DDR erschienene Literatur zu dokumentieren. Von 350.000 Titeln, die zwischen 1949 und 1989 in der DDR erschienen sind, sind so bereits 70.000 erfaÃ?t. [via Leipziger Volkszeitung und – umfangreicher via Spiegel Online]

Ein Kommentar

  1. Mir ist unklar, ob die vom Hotel unterhaltene Bibliothek einen anderen Buchbestand hat als die Peter-Sodann-Bibliothek. Denn wenn, wie bei SpOn gelesen, Bücher an Gäste verkauft werden, kann es sich doch nur um eine separate Bibliothek handeln oder maximal um Dubletten aus der entstehenden Sammlung. Etwas verwirrt, Markus Kolbeck