netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Die ZLB und das (bibliothekarische) Prekariat

prsozial berichtet über einen aktuellen Rechtsstreit einer ABM-Kraft – einem Diplom-Bibliothekar – mit der ZLB Berlin. Es handelte sich um eine Berufungsverhandlung, über die erste Verhandlung wurde hier berichtet.
Ã?ber die Sache wurde bereits in mehreren Folgen auf prsozial im Frühjahr eingegangen, nämlich hier, und hier, und hier, und hier, und hier und hier. Es geht um das ganze Feld tarifgerechter Bezahlung – und deren Aushölung im Zuge von ArbeitsföderungsmaÃ?nahmen. Wie war das letzt mit den Ein-Euro-Kräften in Pflegeheimen, wo die Familienministerin meinte, dass jede Menge qualifizierter Arbeitsloser vorhanden seien, die doch diese Tätigkeit machen könnten, sie hätten ja die Qualifizierung/Arbeitspraxis davon. Jetzt hier auch im Bibliothekswesen die selbe Problematik: Qualifizierte Arbeitslose zu finden ist kein Problem, doch diese ohne eine ernsthafte Perspektive einer Weiterbeschäftigung einzusetzen – da kann man den sozialkämpferischen Ton verstehen, nicht wahr?

Kommentare sind geschlossen.