netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

„Twitterwall“ bei Konferenzen

Vielleicht auch ein bedenkenswertes Mittel, Konferenzen (insbesondere mit parallel verlaufenden Sessions) transparenter zu machen: Die „Twitterwall“. Im FobiKomblog habe ich auf eine Fundstelle mit Beschreibung hingewiesen, jetzt gerade stolpere ich noch über eine zweite.

2 Kommentare

  1. Bei der letzten Inetbib-Tagung gab es so eine extrem aktuelle Öbersicht schon, vgl. diesen Link.
    Voraussetzung ist natuerlich ein funktionierendes WLan und geladene Akkus bei den Notebooks.
    Allerdings ist das Mit-Twittern oder Mit-Bloggen nicht so ganz einfach, wenn man auch noch dem Vortrag folgen will…