netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Abschlussdiskussion zu „Deutschland liest“ beim Dradio

Bildungsmodell von gestern? Die Zukunft der Bibliotheken
„Neben den Schulen sind öffentliche Bibliotheken entscheidende Bildungsorte.“ Das sagte Bundespräsident Horst Köhler vor gut einem Jahr. Anlass war die Wiedereröffnung der Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar. Doch ist das immer noch so? Sind Bibliotheken Bildungsorte? Immer mehr öffentliche Büchereien werden geschlossen. Kommunen fehlt das Geld, um Bibliotheken auszustatten. Vor allem junge Menschen nutzen zunehmend das Internet, um sich zu informieren. Was können Bibliotheken tun, um dem Trend entgegenzuwirken?

Manchmal fragt man sich schon wer solche Ankündigungstexte formuliert, die implizieren, dass Bibliotheken irgendwie per se ein Problem mit dem Internet haben. Wer die Abschlussdisskussion verpasst haben sollte, als Radio-on-Demand-Beitrag kann man sie sich beim Dradio anhören oder herunterladen. Vorsicht: MP3-Direktlink.

Ich möchte auch noch auf folgenden Beitrag hinweisen, der heute im Dradio zu hören war:In vielen Bibliotheken liegt bis heute Raubgut aus der Nazi-Zeit. So sind auch in die Berliner Stadtbibliothek 2000 Bücher durch eine Ã?bernahmeaktion 1943 gekommen, wie Annette Gerlach, Leiterin der Historischen Sammlungen der Zentral- und Landesbibliothek Berlin, bestätigte.

Kommentare sind geschlossen.