netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

37% aller Kinder bekommen niemals vorgelesen

Die NeuÃ?-Grevenboicher Zeitung weist auf die neu erschienene Studie der Stiftung Lesen hin, nach der viele Eltern sich für Vorleseeltern halten, es aber nicht sind. Und wer macht sich besonders rar? Die Vorlese-Väter! Mütter lesen etwa achtmal so oft vor wie Väter. – Ach ja: Bundesweiter Vorlesetag am 20. November!

2 Kommentare

  1. Die einen bekommen zu wenig vorgelesen (s.o.), die anderen haben laut PISA-E-Studie Probleme beim „Lese- und Textverständnis“:

    http://www.abendblatt.de/daten/2008/11/17/974048.html

    Wild spekulierend könnte man auf die Idee kommen, daß der Gebrauch von eigenen Sprechwerkzeugen langsam aus der Mode kommt … Oder zumindest ungleich verteilt ist innerhalb dieser Bevölkerung.

  2. […] Gemütlich mit Mama oder Papa auf dem Sofa kuscheln und Geschichten aus Büchern zu hören, ist längst nicht für alle Kinder selbstverständlich. […]