netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Gemeindebibliothek in Dabel bleibt erhalten

Allerdings nur, weil nach der Verabschiedung der Bibliothekarin in Ruhestand keine reguläre Kraft mehr eingestellt wird. Eine echte Zwickmühle, die Bibliothek auf Kosten der tariflichen Beschäftigung erhalten zu wollen: Auf Empfehlung des Sozialausschusses der Gemeinde wird die Nachfolgerin über ein Förderprogramm – "Kommunalkombi" oder "Transit 50" – finanziert, was eine Halbierung der Personalkosten bedeutet. Das soll so vom Gemeinderat beschlossen werden. Die bisherige Stelleninhaberin wird ehrenamtlich weiter mitarbeiten. [via Schweriner Volkszeitung]