netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Karte des Bücherlandes

Auf der Karte des Bücherlandes von Alphons Woelfle sind alle möglichen Genres vertreten, allerdings müssten die e-books auch noch irgendwo an der Peripherie ein Plätzchen finden. Auf der Karte ist das Villenviertel der Verleger noch relativ repräsentativ, aber wenn man so die Klagen der Verlags/Buchhandelsvertreter liest, kann man sicher davon ausgehen, dass viele von ihnen wohl bald in die Zone der versandeten Unternehmen umziehen müssen…[via cavendum a meretricibus]

Autor: Edlef Stabenau

Ich bin Bibliothekar

2 Kommentare

  1. Pingback: Historische Karte des Bücherlandes « Federwerk

  2. Leider hat die Bayerische Staatsbibliothek den Link inzwischen gesperrt und die Karte ist nicht mehr online zugänglich.