netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Bildung ohne Haus in Bonn

In Bonn gab es Pläne, hinter dem Hauptbahnhof ein neues „Haus der Bildung“ für Stadtbibliothek und VHS zu bauen. Aus Kostengründen wurde der Plan aufgegeben, im ehemaligen Stadthaus sollte Platz geschaffen werden. Netbib berichtete im Januar 2007. Es wurde eifrig geplant und überlegt, doch nun steht die Ampel wieder auf „Stopp“. Die Oberbürgermeisterin hielt die Pläne wegen der Kosten an. Ob und wann es eine bessere Unterbringung für die Stadtbibliothek geben wird, ist wieder einmal offen. Eine Stadt, die ein Festspielhaus neu errichten will, muss nun an der Bildung sparen…
via General-Anzeiger

Autor: OS

Stephan Orti von Havranek (Jahrgang 1958) sieht als Dokumentar er gelegentlich die Dinge anders ein Bibliothekar. Er versucht u. a. spanische Informationsquellen auszuwerten.

3 Kommentare

  1. Festspiele sind halt wichtiger als Bildung – panem et circenses.

  2. naja, das Festspielhaus wird aber auch nicht von der Stadt finanziert, sondern von der Post und Telekom.

  3. Nach einigen (politischen?) Turbulenzen in der Vorferienphase ist jetzt alles wieder im Gleis in Bonn: die Architekten sind beauftragt, der Planungsprozess ist im Gang, einige Mietverträge für die auszulagernden Dienststellen sind abgeschlossen. Es kommt also, das „Haus der Bildung“. Und es wird Stadtbibliothek und VHS in einer spannenden Synthese vereinen.