netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Welches Konzept für die Schulbibliothek im Schulzentrum Ochtrup?

Die Westfälischen Nachrichten sprachen mit dem Bibliothekar in Ochtrup über verschiedene Möglichkeiten, die geplante Schulbibliothek an die Bibliothek St. Lamberti anzubinden, Man spürt an Inhalt und Stil, dass er offensichtlich recht intensiv die verschiedenen Dinge kommuniziert hat…

3 Kommentare

  1. Dem Internetauftritt von Ochtrup entnehme ich, dass die drei weiterführenden Schulen des Ortes alle an einem Standort sind. Es geht also wohl um eine gemeinsame Schulbibliothek für alle weiterführenden Schulen. Dabei ist insbesondere die Sekundarstufe I betroffen, die auf Grund von versicherungsrechtlichen Problemen die vorhandene ÖB nicht nutzen kann. Die Eröffnung einer Schulbibliothek ist also kaum zu umgehen.
    Dass eine Schulbibliothek als Filiale personelle Konsequenzen im Rahmen der ÖB nach sich ziehen muss, ist eine Selbstverständlichkeit.
    Dass Bibliothekare in Deutschland nicht zu Schulbibliothekaren ausgebildet werden, ist überaus bedauerlich.
    Die Einbindung einer Bibliothek in die Ausbildung ist leider etwas ganz anderes als „Leseförderung“.
    Das Thema eBooks kommt hier wahrscheinlich durch eine schlaue Zwischenfrage rein – unterstelle ich.
    Bei allen Vorbehalten gegen eine Interpretation auf Grund eines Artikels, der Leiter der Bibliothek scheint von dem Vorhaben nicht überzeugt zu sein – euphemistisch ausgedrückt.

  2. Pingback: Ohne Worte « Basedow1764's Weblog

  3. In dem Artikel findet sich die wahrscheinliche Erklärung für den Vorbehalt: massives Eigeninteresse… 🙂 http://www.ivz-online.de/lokales/kreis_steinfurt/ochtrup/1086215_30_000_Medien_haben_ein_Platzproblem.html