netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

The Lovely Bones aka In meinem Himmel

Am 11.02.2010 kommt die Verfilmung des Buches von Alice Sebold in die Kinos. Regisseur: Peter Jackson. Und wenn man auf den Trailer klickt weiß man auch warum der unbedingt hier ins Netbib-Blog gehört. Nein, nicht wegen Susan Sarandon… 😉
Auf der offiziellen Seite gibts das Ganze dann auch noch in HD.

3 Kommentare

  1. Ich habe mir den Trailer angesehen, wohl nicht alles verstanden, denn ich habe noch immer keine Ahnung, „warum der unbedingt hier ins Netbib-Blog gehört“ – also: warum?
    Die offizielle Homepage ist übrigens zwar aufzurufen, aber über den eingesetzten Link gerät man auf eine in sich verschobene Startseite, von der aus es nicht weiter geht

  2. Nun, die Szene mit Susan Sarandon direkt – fast – zu Beginn ist durchaus ein Grund. Schließlich spielt die anscheinend bei einem Buchhändler. Eine Bibliothek würde ich auch nicht unbedingt ausschließen, aber es sieht doch eher nach einer Buchhandlung aus. Definitiv was für die Liste mit „Filmen, in denen Buchhandlungen erwähnt werden“. 🙂
    Ich hatte mit der Startseite übrigens keine Probleme und habe die auch immer noch nicht. Weder mit Opera 10.2 beta, noch dem Firefox noch dem Iron.

  3. Um Missverständnisse zu vermeiden will ich gleich anmerken, dass ich für den Hinweis auf den Film dankbar bin.
    Aber: Die Szene spielt bei einem Buchhändler. Ist das alles? Dann ist Baz Luhrmans Film „Romeo & Juliet“ definitiv einer für die Liste mit „Filmen, in denen Tankstellen erwähnt werden“. Ich will damit zum Ausdruck bringen, dass es sich dabei um eine zufällige Örtlichkeit handelt, die im Grunde für die Handlung keine Rolle spielt – ganz anders etwa in „Notting Hill“, in der die Buchhandlung ein zentraler Ort ist. Ich schlage vor, auch bei fiktiven Listen etwas wählerischer sein.
    Dass ich die Homepage nicht aufrufen konnte, lag daran, dass ich über Deinen Link NoSkripts dafür nicht aufheben konnnte. Beim direkten Zugriff ging’s dann.