netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Google Wave

waveViel zu wenig bekannt ist ja, dass die amerikanischen Gründungsväter die Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten damals mit Hilfe von Wave kollaborativ erarbeitet haben. Das hat TechCrunch aufgedeckt. Wer einen Wave-Account hat, kann die Entstehung sehr schön mit diesem Link nachverfolgen.

Das ist mal ein anschauliches Beispiel dafür, was man mit Wave machen kann und wofür es gut sein könnte.

Wer noch keinen Account hat: 5 Einladungen habe ich noch, einfach im Kommentar Bescheid sagen und im E-Mailfeld die richtige Adresse eingeben, im Kommentar selbst braucht die Adresse dann nicht wiederholt werden….

Autor: Edlef Stabenau

Ich bin Bibliothekar

14 Kommentare

  1. Bescheid.
    [:-)]

    Und: Dank im voraus!

  2. @Heinrich C. Kuhn
    erledigt, kann ein bischen dauern:

    Invitations will not be sent immediately. We have a lot of stamps to lick.

  3. Bescheid.

    🙂

  4. ich auch bitte, wenn noch eine übrig ist 🙂
    Danke!

  5. Ich auch, bitte! 🙂

  6. ist weg, viel Spass!

  7. Ich auch bitte, wenn noch eine da 🙂

  8. Ich auch, ich auch – ooooah: zu spät! Obwohl – die letzten drei haben nicht „Bescheid“ gesagt …

  9. Wer noch eine Google Wave-Einladung braucht, kann sich auch gerne bei mir melden. Einfach E-Mail an mt – at – textundblog -punkt- de

  10. Ich hätte auch noch 4 Einladungen frei.
    Einfach eine Mail an S.Juhst (at) googlemail (punkt) com senden.