netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Bücher-Buchstaben

Das Stockholmer Designstudio „Bygg“ hat ein Alphabet aus Büchern entwickelt:

Vielleicht könnte man auf diese Art aus makulierten Büchern noch ein wenig Kunst machen? 🙂

[via Notizbuchblog]

Autor: Viola Voß

Jahrgang 1977, Sprachwissenschaftlerin mit Master in Bibliotheks- und Informationswissenschaft, arbeitet an der Universitäts- und Landesbibliothek Münster

4 Kommentare

  1. Der Link „Alphabet aus Büchern“ funktioniert nicht, ich erhalte immer die Meldung „Not Found“ – und das ist schade, denn gern sähe ich das ganze Alphabet.

  2. Die Aktenstapel finde ich besonders chic 🙂

  3. @rainer: link ist korrigiert. allerdings hats da leider auch nicht das ganze alphabet.

  4. Beim ersten Alphabet fehlt nur das Z.
    Es gibt dort noch mehr Buch-Alphabete, sogar mit Z:
    http://www.byggstudio.com/pages/bb.html