netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Sparkonzept in Essen: Stadtteilbibliotheken schliessen

In einem längeren, sehr informativen Artikel von news.de über die Stadt Essen ist von Plänen des Kämmerers die Rede, Stadtteilbibliotheken zu schließen.

Ein Kommentar

  1. Mit einer online-Bürgerbefragung „Essen-kriegt-die-Kurve“
    http://tinyurl.com/2ubctws
    wird z.Zt. unter diesem pauschal formulierten Punkt:
    * „Reduzierung der Aufwendungen für kulturell genutzte Gebäude“*
    auch die Unterbringung der Büchereifilialen – naja – auf den Prüfstand gestellt.
    Hier stimmt so mancher gegen seine Stadtteilbücherei, der es gar nicht ahnt und will! Denn das zugrunde liegende „Rinke-Gutachten“ ist nicht verlinkt.
    Siehe hier
    http://tinyurl.com/38g88x5
    S. 8-13
    Übrigens: auch nicht-Essener können bei dieser Befragung mitmachen und den Stadtteilbibliotheken ein paar „Contra“-Stimmen zukommen lassen!!!
    Nochmal:
    http://tinyurl.com/2ubctws

    Zitat:
    „Nach dem Rinke-Gutachten ist ein Einsparpotenzial von 0,9 Millionen Euro vorgesehen. Die Zuordnung der Potenziale zu den einzelnen Haushaltsjahren kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vorgenommen werden, da diese von den noch zu fassenden Beschlüssen abhängt.“
    Sparvorschlag
    Sparvolumen 900.000
    Pro 468
    Neutral 38
    Contra 216