netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

„Alles weitere wird der Code regeln“

Als ich gestern diesen Satz in inetbib las, war ich sehr, sehr glücklich. Man muss ihn parallel zu Marx‘ theoretischem Ansatz interpretieren, dass die Revolution sich von alleine vollzieht und damit quasi zum sozialen Heilsgeschehen kein Zutun notwendig ist. Und nun auch dies im Bereich der Software mit dem Code, der ebenfalls alles weitere regeln wird. Da brauchen wir uns um nichts mehr zu kümmern, nicht um Recht, nicht um Juristen, nicht um Ratgeber, nicht um Aktivisten, nicht um Listentrolle und Ähnliches mehr …
Wollen wir einmal hoffen, dass der Code nicht seine Kinder frißt, wie dies bei der Revolution bekanntlich der Fall war!

Ein Kommentar

  1. Selten wurde die eigene Hinrichtung durch ein letztes Wort eleganter kommentiert als durch Vergniaud http://tinyurl.com/3xuweoy 🙂
    Einst diskutierte ich mit dem Syndikus eines im schwäbischen angesiedelten Schulbuchverlages über Lehrer / Raubkopierer und wie man ihnen Urheberrecht beibringen könnte. Er vertrat die Theorie, sie würden es in dem Moment lernen, wo sie selbst ein Buch auf dem Markt hätten. Wie recht Verginaud doch hatte…
    Natürlich könnte man es auch mit dem Genossen Uljanow sagen: „“Nicht aufs Wort glauben, aufs strengste prüfen – das ist die Losung der marxistischen Arbeiter.“ besser bekannt unter der Losung „Verdrauzen ist gut, Kontrolle ist besser“ 🙂