netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Freedom to Read Week, February 20 to 26

In Southshorenow.ca kommt ein Artikel über kanadische Bibliotheken einer Region, die im Rahmen der im Titel angesprochenen Woche Bücher und Medien ausleihen, die in irgend einer Hinsicht in Kanada schon einmal zensiert bzw. aus dem Bestand genommen wurden. Undzwar sind die Exponate in Packpapier eingewickelt, können ausgeliehen und zu Hause ausgepackt und gelesen werden – oder nicht! Wie heißt es so schön im Artikel?

„We encourage people to choose a book from the display sight unseen, like a surprise package. Borrow it, take it home and decide for yourself if you wish to read it.“

Der Artikel nennt die Gründe, warum Zensur nicht sein sollte. Doch lesen Sie selbst, das Englisch ist nicht so schwer, als dass man nicht die wenigen Zeilen des Artikels lesen könnte. Es lohnt sich!

3 Kommentare

  1. Endlich mal ein Artikel, der erklärt, WARUM Zensur seinn sollte: Zensurversuch des Tages: Bücherei Greifswald

  2. „…Rudi Duschek, langjähriges Linke-Fraktionsmitglied und Leser der Jungen Welt….“ ist das Satire der Ostseezeitung??? http://www.ostsee-zeitung.de/vorpommern/index_artikel_komplett.phtml?param=news&id=3486807

  3. Wo bleiben denn die ganzen „Zensur“-Schreier? Die sind doch sonst sofort zur Stelle…