netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Library Music

Heute wieder ein Hinweis von Dr. Max Ackermann (Danke!), diesmal auf einen Beitrag der BBC, (Into the Music Library) bei dem es um die Musik geht, die man u.a. im Radio, Filmen und evtl. auch Fahrstühlen hört und die oft aus kurzen Soundschnipseln besteht. Diese Musik wird auch „Library Music“ genannt.

Es geht also nicht um Soundschnipsel wie „Dampflok E 605 fährt von rechts nach links“, sondern oft qualitativ hochwertig produzierte, extra angefertigte Musik für Stimmungen. In der Wikipedia wird diese Musik als Production music bezeichnet. Eine kurze Recherche zeigte, das es natürlich auch für dieses Sammelgebiet viele Experten und Anbieter im Netz gibt. Hier ein noch Beitrag zum Thema auf Youtube Production Library Music

Autor: Edlef Stabenau

Ich bin Bibliothekar

Ein Kommentar

  1. Bisher kannte ich als Hintergrundmusik nur den Begriff „Muzak“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Muzak), aber „Library Music“ ist auch schön 😉